Über mich

Finn

Mein Name ist Finn Clotten. Geboren bin ich in Jülich und ich lebe gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin in einem ruhigen Einfamilienhaus im Aachener Burtscheid. 2015 wurde ich 31 Jahre alt.

Ursprünglich hatte ich mich für ein Studium der politischen Wissenschaften und der Volkswirtschaftsgeschichte entschieden und auch 2014 meinen Abschluss gemacht. Ich habe dort sehr viel gelernt, doch schon während des Studiums wurde mir bewusst, dass mir meine Zeit in der Kinderpädagogik mehr Spaß gemacht hat.

Nach meinem Abitur absolvierte ich zunächst ein Jahr Zivildienst an der Victor-Frankl-Schule in Aachen. Vor dem Zeitalter der Inklusion war dies vor allem eine Schule für körperlich behinderte Kinder und die Arbeit dort bereitete mir sehr viel Spaß. Ich verlängerte nach dem Zivildienst meine Zeit dort um ein weiteres Jahr und kümmerte mich fortan nur noch um ein Kind im Rahmen einer Einzelbetreuung in der Trägerschaft des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. (VKM) Aachen. Beim VKM blieb ich dann auch länger tätig, betreute vor allem Kinder mit Autismus bevor ich zum Maria-Montessori-Kindergarten am Kronenberg in Aachen kam. Bevor ich mit dem Studium in Aachen begann blieb ich für weitere zwei Jahre als Einzelbetreuer in dem Kindergarten und lernte dort die Arbeit mit Kleinkindern sowie das Maria Montessori-Konzept kennen.

Angehende Kindertagesväter und –mütter müssen seit wenigen Jahren eine bundesweit einheitliche Qualifizierungsmaßnahme durchlaufen, die zur Professionalisierung der häuslichen Betreuung von Kindern unter drei Jahren bei den Absolventen führt. Beim Kind VAMV e.V. in Düsseldorf wurde ich 2013/14 auf herausragende Weise auf diese Aufgabe vorbereitet.  Seitdem gehe ich motiviert und mit jeder Menge Freunde dieser vielseitigen Beschäftigung nach.